Pranayama im Kinderyoga – Praxis-Tipps für den Einstieg

Pranayama ist die 4. Stufe des achtgliedrigen Pfades von Patanjali. Prana bedeutet Lebensenergie. Diese feinstoffliche Energie manifestiert sich im Atem. Ayama bedeutet kontrollieren oder auch erweitern. Der Begriff Pranayama bezeichnet also die bewusste Regulierung und Vertiefung der Atmung durch Achtsamkeit und beständiges Üben. Indem wir unsere Atmung verändern, können wir die…

weiter lesen

Pranayama für Jugendliche – Feueratmung, Schnellatmung & Blasebalgatmung

Feueratmung, Schnellatmung und Blasebalgatmung sind Atemübungen (Pranayama), die alle eine ähnliche energetisierende und anregende Wirkung haben: Gibt neue Energie, frischen Sauerstoff und vertreibt Müdigkeit. Wirkt reinigend im Körper und regt den Stoffwechsel an. Hilft dabei inneren Druck und Stress abzubauen, sowie Dampf „abzulassen“. Erhöht das Durchhaltevermögen. Die Konzentrationsfähigkeit wird gesteigert.…

weiter lesen

Pranayama im Kinderyoga – Atemräume im Körper

Das Entdecken und Erspüren der eigenen Atemräume im Körper ist eine Basisübung und wichtige Grundlage für weitere Atemübungen (Pranayama) im Yoga. Das Spüren der Atemräume im Körper steigert nicht nur das Körpergefühl von Kindern und Jugendlichen, sondern hilft auch beim Entspannen. Körperbereiche, die vom Atem belebt werden, werden als Atemräume…

weiter lesen

Pranayama im Kinderyoga – The Power of Sound

Im Yoga bezeichnen wir Atemübungen als Pranayama. Prana bedeutet Lebensenergie oder Atem; Ayama bedeutet kontrollieren oder auch erweitern. Der Begriff Pranayama bezeichnet also die bewusste Regulierung und Vertiefung der Atmung durch Achtsamkeit und beständiges Üben. Pranayama ist eine weitere Technik im Yoga mit der wir unseren Körper und Geist in…

weiter lesen

Stress & Burnout bei Teenagern – Die Atmung

Die Pubertät ist für Jugendliche eine besonders sensible Lebensphase, denn es müssen viele Aufgaben bewältigt werden. Die körperliche Entwicklung, das Finden der eigenen Identität, Druck in der Schule, die Loslösung von den Eltern oder die Rolle im Freundeskreis sind nur einige Beispiele, die oft eine psychische Belastung für Jugendliche darstellen.…

weiter lesen