Die Duftgespenster in der Kinderyogastunde

Duftgespenster begleiten mich nun schon seit einiger Zeit regelmäßig in meinen Kinderyogastunden vor allem natürlich zu Fasching und Halloween, aber auch in der Herbstzeit. Und die Kinder lieben sie! Die Duftgespenster sind freundliche Gespenster, die ganz besonders Duften und uns so in der Kinderyogastunde bei Achtsamkeits- und Entspannungsübungen unterstützen.

Duftgespenster kannst du ganz einfach und schnell für deine Yogakinder basteln. Hierfür brauchst du lediglich weißen Stoff, Watte, ein Stück Schnur und ein für Kinder geeignetes ätherisches Öl. Als Stoff eignen sich zum Beispiel weiße Popeline oder Baumwoll-Webware oder einfach ein altes weißes Bettlacken. Watte bekommst du für ein paar Cent im Drogeriemarkt und ein Stück Schnur hat man in der Regel sowieso zu Hause irgendwo rumliegen. Dann kann es auch schon losgehen!

duftgespenster

Schneide dir aus dem Stoff oder dem Bettlacken ein Quadrat in der Größe von ca. 38 x 38 cm aus und leg das Stück Stoff vor dich auf den Tisch. Nimm dir nun Watte und forme daraus eine feste Kugel für den Gespensterkopf, die du dann in die Mitte des Stoffstückes legst. Auf die Wattekugel gibst du 1 bis 2 Tropfen eines für Kinder geeigneten ätherischen Öls. Schlage die obere Hälfte des Stoffes über den Gespensterkopf und raffe den Stoff unter dem Kopf zusammen. Jetzt hast du nochmal die Gelegenheit den Gespensterkopf in der Mitte genau auszurichten und zurechtzurücken. Dann nimmst du das Stück Schnur und bindest es direkt unter dem Gespensterkopf mit einem Doppelknoten zusammen. Die überstehenden Fäden kannst du abschneiden.

duftgespenster

 

Male zum Schluss dem Duftgespenst noch ein Gesicht!

duftgespenster

 

Und dann schweben sie auch schon!

duftgespenster

 

Die Duftgespenster in der Kinderyogastunde

Jetzt willst du bestimmt noch wissen, wie du die Duftgespenster in deinen Kinderyogastunden einsetzten kannst! Da gibt es mal wieder unzählige Möglichkeiten. Für mich passen die Duftgespenster am besten in den Herbst und hier setzte ich sie gerne als Ritual über mehrere Wochen ein.

Als Ritual zu Beginn der Yogastunde kannst du die Duftgespenster zum Beispiel ähnlich einsetzten wie die Sorgenpüppchen. Die Kinder erzählen dem Duftgespenst von ihren Sorgen, Ängsten oder was sie gerade belastet. Die Duftgespenster hören zu und nehmen danach einfach alles mit. Darüber hinaus helfen die Duftgespenster mit ihrer ruhigen und sanften Art zu Beginn der Stunde den Kindern beim Ankommen und zur Ruhe kommen. Hier verwende ich gerne das ätherische Öl Atlaszedernholz (Cedrus atlantica), dass genau diese Thematik aufgreift.

Eine weitere Möglichkeit ist es die Duftgespenster im Rahmen der Entspannungsphase am Ende der Yogastunde einzusetzen. Hier helfen die Duftgespenster dabei den Duft des ätherischen Öls mit dem Zustand der Entspannung zu verknüpfen. Ergänzend kannst du eine Klangschale einsetzten, die spielerisch den Beginn und das Ende der Gespensterstunde anzeigt und somit auch die Ruhephase für die Yogakinder und die Gespenster. Im Rahmen der Entspannungsphase setzte ich gerne ätherische Öle wie zum Beispiel Lavendel fein (Lavandula angustifolia), Benzoe Siam (Styrax tonkinensis) oder Vanille (Vanilla planifolia) ein.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.