Das Kinderyoga-Alphabet

*Werbung

Wie kann man mit Kindern Yoga üben? Auf diese Frage gibt es für mich unglaublich viele Antworten und eine davon ist das Kinderyoga-Alphabet. Beim Kinderyoga-Alphabet wird jedem der 26 Buchstaben eine Asana mit dem entsprechenden Anfangsbuchstaben zugeordnet. Gerade für Grundschulkinder, die gerade Schreiben und Lesen lernen, ist das Yoga-Alphabet eine passende Möglichkeit, um die verschiedenen Asana zu lernen und zu üben. Möchtest du deine Kinderyogastunden mit dem Yoga-Alphabet gestalten, dann ist es auf jeden Fall sinnvoll, kleine Kärtchen mit den einzelnen Buchstaben zu haben. Das Alphabet mit seinen 26 Buchstaben ist für Kinder doch recht lang. Darüber hinaus gibt es ja auch unter den Kindern unterschiedliche Lerntypen und gerade für die visuellen Lerntypen unter den Kindern, sind solche Kärtchen immer hilfreich. Buchstaben-Kärtchen kannst du dir natürlich ganz leicht selbst basteln. Auch ich habe mir die Buchstaben-Kärtchen immer selbst gebastelt bis ich die tollen ABC-Karten von Karyna Meier entdeckt habe.

Kinderyoga Alphabet

 

Die Kinderyoga-ABC-Karten

Das ABC-Karten-Set von Karyna Meier besteht aus 26 liebevoll gestaltete Karten speziell zum Kinderyoga-Alphabet. Auf jeder Karte ist jeweils ein Buchstabe des Alphabets zu sehen und daneben steht der Name der Asana mit dem entsprechenden Anfangsbuchstaben. Die Asana selbst ist nochmals bildlich dargestellt. Jede einzelne der 26 Karten ist mit viel Liebe zum Detail, kindgerecht und in fröhlichen Farben gestaltet.

Die 26 Karten sind 15 cm hoch und 10,5 cm breit. Sie sind auf festem Karton (450g/qm) glänzend gedruckt und doppelt laminiert. Der feste Karton und die doppelte Laminierung machen die Karten sehr stabil, so dass sie die Kinderyogastunde und viele eifrige Kinderhände schadlos überstehen. Das Set wird mit einer Einleitungskarte und einem Aufbewahrungsbeutel aus 100% Baumwolle geliefert.

Kinderyoga Alphabet

 

Einsatz in der Kinderyogastunde

Und so kannst du die ABC-Karten in deinen Kinderyogastunden einsetzten:

  • Asana lernen und üben: Die ABC-Karten sind ein tolles Hilfsmittel, um mit Kindern auf spielerische Weise Asana zu lernen und zu üben. Gerade für Kinder die neu im Kinderyoga mit dabei sind, ist dies ein schöner Einstieg.
  • Aufwärmübung: Sind die Kinder einmal mit dem Yoga-Alphabet vertraut, kannst du es als Aufwärmübung in die Kinderyogastunde integrieren. Gemeinsam wird das Alphabet aufgesagt und die entsprechenden Asana werden dazu geübt. Das ist ganz schön anstrengend, bringt aber auch jede Menge Spaß, vor allem wenn man einmal den passenden Rhythmus gefunden hat.
  • Zeichensprache: Mit den ABC-Karten können kleine Wörter gebildet werden wie zum Beispiel Mond, Stern, Hase, Maus oder Mut. Hier kannst du die Kinder in 2 Gruppen einteilen. Die Kinder der einen Gruppe überlegen sich mit Hilfe der ABC-Karten ein Wort und zeigen es mit Asana. Die Kinder der anderen Gruppe müssen das Wort erraten.
  • Geheimbotschaften: Die Kinder der beiden Gruppen können sich mit Hilfe der ABC-Karten auch verschlüsselte Geheimbotschaften übermitteln. Hierzu werden nur die ersten beiden Buchstaben durch die Kinder mit Asana gezeigt. Die andere Gruppe muss herausfinden, was mit der Geheimbotschaft gemeint ist. Die Geheimbotschaft kann aber auch als Flüsterpost weitergegeben werden!

 

Auch wenn selbst basteln natürlich auch schön und vorallem individuell ist, freue ich mich sehr, dass ist mittlerweile diese tollen Karten für das Kinderyoga-Alphabet gibt. In meiner Kinderyoga-Zubehörkiste haben sie nun einen festen Platz! Hast auch du an diesen tollen Karten für deine Kinderyogastunden Interesse, dann findest du sie ab sofort hier im Online-Shop von Karma Kids Yoga.

Kinderyoga Alphabet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.