Patanjalis 8-gliedriger Pfad – Ahimsa.

Ahimsa ist eines der wichtigsten Prinzipien im Yoga und wohl die bekannteste Stufe unter den Yamas aus Patanjalis 8-gliedrigem Yogapfad. Ahimsa bedeutet Gewaltlosigkeit in jeder Hinsicht. Bei Gewalt denkt man meist an Gewalttaten oder physische Übergriffe. Aber wir können auch auf andere Arten gewalttätig sein. Wir können gewalttätig sein mit Gedanken gegenüber anderen Menschen, aber auch gegenüber uns selbst. Was wir zum Beispiel über uns selbst oder andere denken, kann genauso mächtig sein wie ein physischer Übergriff. Auch wenn wir manche Gedanken gar nicht bewusst bemerken, können sie uns trotzdem unterbewusst beeinflussen. Unsere Gedanken haben sehr starken Einfluss auf den Zustand unseres Körpers. Unsere Gedanken können unseren Körper von einem Zustand der Anspannung zu einem Zustand der Entspannung verändern. Aber auch genauso anders herum. Oft sind wir uns dessen gar nicht bewusst, aber unser Körper reagiert immer.

Genauso gewalttätig können wir mit Worten sein. Folgendes schrieb Paulo Coelho über „Die Macht der Worte“:

Von allen zerstörerischen Waffen, die der Mensch erfunden hat,
ist die schlimmste 
– und die feigste – das Wort.

Dolche und Feuerwaffen hinterlassen eine Spur aus Blut.
Bomben zerstören Häuser und Straßen. 
Gift kann festgestellt werden.
Das Wort zerstört ohne Spuren zu hinterlassen.

Gerade Kinder werden schon in frühstem Alter mit der „Macht der Worte“ konfrontiert. Sie werden gegen sie selbst benutzt und sie benutzen sie genauso gegen andere, oftmals ohne zu wissen, was die Worte bedeuten. Spätestens in der Schule kommt dann noch die Gewalt der Gedanken dazu. Selbstzweifel und negative Gefühle und Gedanken, die einen oft bis ins Erwachsenenalter verfolgen und einem das Leben schwer machen. Deshalb ist es wichtig mit Kindern über Ahimsa zu sprechen und sie Ahimsa zu lehren.

Ahimsa soll in Gedanken, Worten und Taten praktiziert werden.

Ahimsa in der Kinderyogastunde.

  • Wahrscheinlich hast auch du verschiedene Regeln in deinen Kinderyogastunden an die sich die Kinder halten müssen, wie zum Beispiel die Rederegel oder vielleicht auch die Mattenregel. Bereits hier üben die Kinder Ahimsa. In diesem Kontext kannst du Ahimsa wunderbar mit den Kindern thematisieren und üben.
  • Durch Affirmationen kannst du ebenfalls mit Kindern Ahimsa praktizieren. Affirmationen kannst du zum Beispiel ganz spielerisch mit Asana und Yoga-Übungen verbinden oder in Spiele integrieren.
  • Ein ganz tolles Kinderbuch zu Ahimsa und der Macht der Worte, ist ist das Buch "Achtung! Bissiges Wort!" von Edith Schreiber-Wicke*. In dem Buch geht es um Laura und Leo; die beiden sind beste Freunde. Doch heute hat Laura schlechte Laune, und da rutscht es ihr heraus, das Wort, das sie am liebsten nicht gesagt hätte. Denn dieses Wort ist bissig und böse! Die Geschichte zeigt, wie dieses Wort zwischen den beiden Freunden steht und sie tagelang verfolgt. Es hält sie davon ab miteinander zu spielen und Spaß zu haben. Doch am Ende versöhnen sie sich wieder und das bissige Wort verschwindet. Das Bucht zeigt durch die Geschichte von Laura und Leo aber sehr deutlich, was ein solches Wort anrichten kann und wie schwierig es es sein kann, ein verletzendes Wort wieder aus der Welt zu schaffen.

Ahimsa in der Yogastunde mit Jugendlichen.

In der Yogastunde mit Jugendlichen kannst du in das Thema "Ahimsa" ganz anders und wesentlich tiefer einsteigen. In meinem Stundenbild, das ich zu diesem Thema geschrieben habe, arbeite ich auch mit einem entsprechenden Arbeitsblatt zu Beginn der Stunde, um in das Thema einzusteigen. In diesem Arbeitsblatt ist zum einen in knappen Sätzen noch einmal der Kern von Ahimsa beschrieben und die Jugendlichen können sich in Stichworten notieren, wie sie selbst Ahimsa praktizieren können. Danach wird das Thema mit passenden Übungen, einem Spiel und Partner-Übungen umgesetzt und vertieft. Hierbei greife ich noch einmal ganz gezielt die 3 Bereiche auf in denen Ahimsa praktiziert werden soll: Ahimsa soll in Gedanken, Worten und Taten praktiziert werden.

Download

Stundenbild Teenageryoga
„Patanjali’s 8-gliedriger Pfad – Ahimsa“

*Beitrag enthält Affiliate-Links.
**Werbung ohne Auftrag. Selbst bezahlt.
Bilderquelle: © Motionshooter 120987834 Adobe Stock (vormals Fotolia)