Möge die Macht mit dir sein – Teenageryoga mit Star Wars

Der Yoga-Unterricht mit Jugendlichen ist an sich ja schon herausfordernd, aber die Themenauswahl für diese Zielgruppe stellt wirklich noch mal eine eigenen Herausforderung dar. Im Kinderyoga können die meisten Themen immer irgendwie spielerisch verpackt werden; bei Jugendlichen funktioniert das nicht ganz so einfach. Und gerade wenn du eine Gruppe nur mit Jungs im Teenageralter hast, kannst du bereits bei der Themensuche für die Yogastunde schier verzweifeln.

Wie vermittelt man Jungs im Teenageralter Themen wie Achtsamkeit, Pranayama oder Shavasana? Genau diese Frage habe ich mir gestellt, als es darum ging eine reine Jungs-Gruppe im Yoga zu unterrichten. Ja, das hat mir echt Kopfzerbrechen bereitet, aber am Ende habe ich eine Antwort gefunden: Star Wars!

Die Star Wars Filme sind vermutlich die beliebtesten Filme aller Zeiten und vor allem in jedem Alter beliebt. Selbst Kinder kennen den berühmten Satz "Möge die Macht mit dir sein!". In Star Wars geht es aber nicht nur um Gut oder Böse. Die Star Wars Filme strotzen geradezu vor wichtigen Lehren, die sich wunderbar aus der Star Wars Galaxie in unsere übertragen lassen. Inmitten der großen Schlachten zwischen Gut und Böse, kitschig bunten Lichtschwertern, abgedrehten Raumschiffen und einem komisch grünen Männchen, liegt die Lehre der Achtsamkeit.

Das komisch grüne Männchen mit Namen Yoda gilt in der Star Wars Welt als einer der Gurus der Achtsamkeit. Ist es da nur Zufall, dass der Name Yoda, ähnlich klingt wie Yoga? Wurde der Name der mutigen, hoffnungsfrohen Anführerin Padme Amidala in der Tat aus dem Mantra “Om mani padme hum” abgeleitet? 

Fakt ist, dass man auf der Basis der Stars Wars Filme Jugendlichen Themen wie Achtsamkeit, Konzentration und Meditation vermitteln kann. Das Stundenbild für die Teenageryogastunde "Boys Yoga - Möge die Macht mit dir sein" ist nur ein Beispiel dafür, wie man eine solche Yogastunde aufbauen kann. Es richtet sich an Jungen im Alter ab 12 Jahren. In diesem Stundenbild geht es darum mit Hilfe von Master Yoda, Luke Skywalker und anderen bekannten Figuren aus den Star Wars Filmen das Selbstwertgefühl der Jugendlichen zu steigern und das Thema Achtsamkeit zu verdeutlichen.

Willst du dich etwas mehr mit der Philosophie hinter Star Was beschäftigen, dem kann ich das Buch The Dharma of Star Wars (English Edition) von Matthew Bortolin empfehlen (leider nur in Englisch erhältlich):

yoga jugendliche star wars

Das Buch zeigt die Gemeinsamkeiten auf zwischen Star Wars und dem Buddhismus, der Achtsamkeitslehre, Meditation und vielem mehr was wir auch aus den Lehren des Yoga kennen. Insgesamt wirklich ein interessantes Thema vorallem weil man es so auch mal aus einer anderen Blickrichtung betrachten kann.

 You are not your thoughts, and you don’t have to
go everywhere they tell you to.
~ Yoda

 

 

yoga jugendliche star wars

Bilderquelle: © ifh85 112073265 Fotolia.com
*Beitrag enthält Affiliate-Links.
**Werbung weil Buchempfehlung allerdings ohne Auftrag, da ich das Buch selbst gekauft und bezahlt habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.