Marketing für Kinderyogalehrerinnen

Wir alle kennen die Lehren des Yoga in und auswendig, sind mit unzähligen Asanas und vielem mehr vertraut. Wir bieten Yogakurse mit qualitativ hochwertigen Inhalten an, aber manchmal bekommen wir unsere Kurse einfach nicht voll oder erreichen gerade mal so die Mindestteilnehmerzahl, die notwendig ist, um wenigstens kostendeckend zu arbeiten. Kennt ihr diese Situation? …

weiter lesen

Kinderyoga Marketing – Wie finde ich meine Marktnische?

Als Marktnische bezeichnet man einen bestimmten, kleinen Teil des Gesamtmarktes, der vergleichsweise besonders ist. Seine Besonderheit liegt darin, dass er neu ist und noch keine anderen Produkte vorhanden sind, welche dieselben Kundenbedürfnisse erfüllen. Hier herrscht in der Regel auch wenig Konkurrenzdruck. Genau eine solche Marktnische war bis vor einigen Jahren …

weiter lesen

Kinderyoga Marketing – Features tell, but Benefits sell

Texte auf Internetseiten, Zeitungsanzeigen, Flyern sollen über unser Yoga-Angebot informieren und im besten Fall dieses erfolgreich vermarkten und verkaufen. Natürlich ist klar, dass bei Texten und Slogans der Kundennutzen immer die Kernaussage darstellen sollte. Die Praxis sieht hier aber oft anders aus. Es werden unzählige Eigenschaften des Produktes oder der Dienstleistung …

weiter lesen

Think outside the box: Der Kursname

Die meisten von uns haben eine fundierte Ausbildung für Kinderyoga abgeschlossen, haben die Lehren des Yoga intensiv studiert und vermitteln in ihren Kursen qualitativ hochwertige Inhalte. Dennoch ist es ein ständiges Auf und Ab bei den Yogakursen mit Kindern und Jugendlichen. Vor einigen Tagen habe ich in diesem Beitrag die möglichen Gründe …

weiter lesen