Der Mondgruß – Chandra Namaskar

Der Sonnengruß (Surya Namaskar) ist eine der bekanntesten Asana-Sequenzen im Yoga und fehlt in der Regel in keiner Yogastunde. Der Mondgruß (Chandra Namaskar) dagegen ist weniger bekannt. Seine Herkunft ist unklar und er wurde im Tantra hauptsächlich mündlich weitergegeben. Deshalb findet er wohl nur selten seinen Weg in eine Yogastunde. Einer der Hauptunterschiede zwischen den beiden Asana-Sequenzen ist, dass der Mondgruß langsam und auf eine entspannte Art und Weise praktiziert wird. Er soll maximal 4 bis 6 Mal wiederholt werden. Der Sonnengruß dagegen ist eine aktive Asana-Sequenz, die Hitze im Körper entstehen lässt. Oft hört man auch, dass 108 Sonnengrüße geübt werden und so der Sonnengruß eine komplette Yogastunde alleine füllt.

Die Mondphasen

Der Mondgruß besteht aus 28 Asana, die die 28 Tage im Mondphasenzyklus beschreiben. Jeden Monat durchläuft der Mond seine Phasen vom Neumond über eine zunehmende Sichel, den Halbmond bis hin zum Vollmond und zurück. Neumond, Vollmond und die beiden Halbmonde bezeichnet man als Hauptphasen; ingesamt gibt es 8 Mondphasen:

  1. Neumond
  2. Zunehmender Sichelmond
  3. Zunehmender Halbmond
  4. Zunehmender Mond
  5. Vollmond
  6. Abnehmender Mond
  7. Abnehmender Halbmond
  8. Abnehmender Sichelmond

Der Mondgruß 

Es gibt viele unterschiedliche Versionen des Mondgrußes. Der Mondgruß beginnt immer auf der linken Seite, erst dann folgt die rechte Seite. Dies begründet sich darin, dass in der linken Körperhälfte das Mond-Feuer herrscht. Zudem verläuft in der linken Körperhälfte der besonders wichtige Energiekanal Ida Nadi. In der rechten Körperhälfte ist das Sonnen-Agni (Sonnen-Feuer) vorherrschend. Hier verläuft der Energiekanal Pingala Nadi.  

Ida Nadi oder die linke Nervenbahn beginnt an der linken Seite des Damms. Ida kreuzt die Wirbelsäule zweimal und endet im linken Nasenflügel. Das Pingala Nadi oder die rechte Nervenbahn beginnt an der rechten Seite des Perineums / Damms und kreuzt die Wirbelsäule von links nach rechts an jedem Chakra bis es im rechten Nasenflügel endet. Die rechte Seite unseres Rumpfes enthält deshalb auch die Haupt-Verdauungsorgane, die Leber, und den Großteil der Bauchspeicheldrüse (verdauen, ausscheiden, stimulieren, reduzieren, Sonne, Hitze). In der linken Seite unseres Rumpfes befinden sich u.a. der Magen und das Herz, also Organe welche für die Versorgung mit Nährstoffen nötig sind (Nährstoffaufnahme, aufbauen, setzen, Mond, Kälte). Im Folgenden findet ihr einen Überblick über die Unterschiede zwischen den beiden Energiebahnen bzw. zwischen den Energien von Sonne und Mond:

Linke Körperseite
Rechte Körperseite
Rechte GehirnhälfteLinke Gehirnhälfte
Ida Nadi = linke HauptenergiebahnPingala Nadi = rechte Hauptenergiebahn
MondSonne
Mond-FeuerSonnen-Feuer
Göttin ShaktiGott Shiva
Weibliche Energie = Weiblicher Aspekt unserer Persönlichkeit
Männliche Energie = Männlicher Aspekt unserer Persönlichkeit
Kalt /Kühlende WirkungHeiß /Wärmende Wirkung
PassivAktiv
YinYang
BeruhigendErregend, aufregend
Nährstoffaufnahme, aufbauen, setzenVerdauen, ausscheiden, stimulieren
Stimuliert das parasymphatische Nervensystem (Relexation Response)Stimuliert das Symphatische Nervensystem (Fight or Flight)
Senkt den BlutzuckerspiegelSteigert den Blutzuckerspiegel
Senkt die HerzfrequenzSteigert die Herzfrequenz
nach innen gerichtetnach außen gerichtet
EmotionalRational
SubjektivObjektiv
Nicht verbalVerbal
IntuitivLogisch
RäumlichMathematisch

Die Unterschiede zwischen Sonne und Mond zeigen uns die unterschiedlichen Qualitäten, die in uns stecken. Manche dieser Qualitäten sind ausgeprägter als andere, aber dennoch brauchen sie sich gegenseitig und müssen in einem Gleichgewicht herrschen, um ein gesundes Ganzes zu sein. Die Asana-Praxis sollte deshalb nicht nur vom Sonnengruß (Surya Namaskar) beherrscht sein, sondern sollte auch den Mondgruß (Chandra Namaskar) regelmäßig beinhalten. Dies gilt auch für die Yogastunden mit Kindern und Jugendlichen in denen man ebenfalls nicht auf die Eigenschaften und den Einfluss der Mond-Energie verzichten sollte. Durch die folgenden Stundenbilder und Kurskonzepte könnt ihr euch inspirieren lassen und sehen, wie man den Mondgruß (Chandra Namaskar) in die Yogastunden mit Kindern- und Teenagern einbeziehen kann:

 

mondgruß

Bilderquelle: © Ig0rZh 101556919 Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.