Leserfrage: Wie gestaltest du die letzte Yogastunde eines Kinderyogakurses?

Die letzte Stunde eines Kinderyogakurs ist bei mir meist eine "Best of Kinderyogastunde". Zu Beginn der Stunde unterhalten wir uns erst einmal darüber, was wir alles in den letzten Kinderyogastunden gemeinsam erlebt haben. Da gibt es viele schöne Moment in denen wir jede Menge Spaß hatten, aber wir erinnern uns auch gemeinsam an die herausfordernden und vielleicht nicht so schönen Momente. Danach gestalten die Kinder ihre eigene "Best of Kinderyogastunde". Hierzu baue ich einen Yoga-Parcours auf. Hier lege ich aber nur die Yoga-Matten im Raum aus und Yoga-Blöcke als Verbindung zwischen den Yogamatten. Die Kinder haben nun die Aufgabe mit ihren Lieblings-Übungen aus den letzten Kinderyogastunden den Parcours selbst zu gestalten. Da ist natürlich noch einmal Team-Work gefragt! Zur Gestaltung des Yoga-Parcours erhalten die Kinder zum Beispiel Yoga-Karten oder kleine Gegenstände, die die Übungen und Asana der letzten Yogastunden symbolisieren und die sie dann an den einzelnen Stationen verteilen können. Bevor es mit dem "Best of Yoga-Parcours" los geht, dürfen sich die Kinder zuerst noch ein Aufwämspiel aussuchen, dass wir dann gemeinsam spielen. Der "Best of Yoga-Parcours" steht dann im Mittelpunkt der Stunde. Danach suchen sich die Kinder zum Abschluss der Yogastunde noch eine Entspannungsübung aus.

Kinderyogastunde Probleme

Bilderquelle: © knape 172324825 iStockPhoto.com