Die meisten von uns haben eine fundierte Ausbildung für Kinderyoga abgeschlossen, haben die Lehren des Yoga intensiv studiert und vermitteln in ihren Kursen qualitativ hochwertige Inhalte. Dennoch ist es bei vielen von uns ein ständiges Auf und Ab bei den Yogakursen mit Kindern und Jugendlichen. Das Grundproblem liegt aber meist nicht im inhaltlichen Bereich eines Kurse. Neben dem inhaltlichen Bereich gibt es noch viele andere Bereiche, die passen müssen, damit ein Kurs dauerhaft erfolgreich sein kann. Wenn man verzweifelt versucht seine Kurse mit Kindern und Jugendlichen zum Laufen zu bringen, kann es helfen außerhalb der berühmten Box zu denken. 

Warum solltest du dir über den Namen eines Yogakurses Gedanken machen?

Vor einigen Jahren als Kinderyoga hier in Deutschland noch ganz neu war, musste man sich über den Namen seines Kurses keine Gedanken machen. Auch ich habe das nicht getan! Die Kurse hießen einfach "Kinderyogakurs für Kinder ab xx Jahren" oder "Yogakurs für Kinder". Zu dieser Zeit konnte man relativ sicher sein, dass das Wort Kinderyoga die Aufmerksamkeit auf sich zog. Heutzutage ist das anders. Es werden immer mehr Kinderyogalehrerinnen ausgebildet, wodurch die Konkurrenz wächst und das Thema Kinderyoga an sich wird kontrovers diskutiert. Überall liest man nur noch von Kinderyogakursen oder Yogakursen für Kinder. Ich selbst kann diese Bezeichnungen für Kurse mittlerweile nicht mehr hören und sie langweilen mich. Aus Marketing-Sicht hat man zudem mit solchen Kursnamen auch keine Chance mehr sich aus der Masse von Angeboten in diesem Bereich abzuheben. Die Änderung des Kursnamens kann deshalb unter diesen Umständen sehr effektiv sein und erfordert lediglich etwas Zeit und Kreativität.

Um neue Kursnamen zu finden arbeitest du am besten mit der Mindmap-Methode. Hierfür brauchst du ein Blatt Papier DIN A4 im Querformat und einige bunte Stifte. Nun baust du die Mindmap in den folgenden Schritten auf:

  1. Das zentrale Thema aufschreiben
    Das zentrale Thema wird groß in die Mitte des Blattes geschrieben. In unserem Fall: Kursnamen. Das Wort kann zusätzlich markiert, farbig geschrieben oder mit einem Kreis umrandet werden. Es soll auf den ersten Blick erkennbar sein, was das zentrale Thema der Mindmap ist. Nun malst du noch einige Linien an den Kreis. Diese Linien gehen vom Hauptthema weg und heißen Hauptäste.
  2. Schlüsselwörter sammeln
    Im nächsten Schritt sammelst du Schlüsselwörter zu dem Thema "Kursnamen" und schreibst diese auf die Hauptäste. Auf jedem Hauptast soll nur ein Schlüsselwort stehen. Hast du zu wenig Hauptäste, dann füge einfach noch welche hinzu. Die Reihenfolge ist dabei völlig egal. Beim Mindmapping sammelst du nur Schlüsselwörter und schreibst keine ganzen Sätze oder Satzfragmente auf. Schlüsselwörter sind Substantive, Adjektive und Verben. Auf diese Weise sparst du Zeit und konzentrierst deine Gedanken auf das Wesentliche.
  3. Die Mindmap verfeinern
    Die um das Hauptthema herum angeordneten Schlüsselwörter können nun Ausgangspunkte für eine weitere Gedankenebene sein, um in das Thema mehr Struktur zu bringen. Diese 2. Gedankenebene besteht aus Zweigen, die mit den Hauptästen verbunden sind und dünner gezeichnet werden als die Hauptäste. Den Gestal­tungs­mög­lich­keiten der Mindmap sind in diesem Punkt keine Grenzen gesetzt.

Wenn du zum ersten Mal mit der Mindmap-Methode arbeitest, tust du dich vielleicht etwas schwer, aber das ist ganz normal. Wenn du die Mindmap-Methode regelmäßig verwendest, wirst du mit der Zeit deine ganz eigene Technik entwickeln. Auch ich arbeite viel mit dieser Methode und es ist eine effektive Art und Weise um Ziele zu Planen oder Struktur und Übersichtlichkeit in neue Ideen zu bringen. Die Ideenfindung für neue Kursnamen ist hier ein optimaler Einstieg. Lass deiner Kreativität einfach freien Lauf!

Hier noch einige Beispiele für Kursnamen, die vielleicht frischen Wind in deine Kurse bringen können:

  • Spiel & Bewegung
  • Gesunder Rücken für Grundschulkinder
  • Yoga-Rückenschule für Schulkinder
  • Girls only: Selbstbewusst und sicher
  • Bleib locker: Entspannungsstunde für Jugendliche
  • Voll konzentriert!
  • Bewegte Märchenstunde

kursname kinderyoga

Bilderquelle: © peshkova 107015040 Fotolia.com

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.