Leserfrage: Ist die Asana Skorpion (Vrischikasana) zu schwierig für Jugendliche?

Konkret ging es bei dieser Frage um eines meiner Stundenbilder für Jugendliche in der die Asana Skorpion (Vrischikasana) im Stundenverlauf vorkommt. Die Asana Skorpion (Vrischikasana) gehört zu den fortgeschrittenen Asana und ist eine kraftvolle und herausfordernde Umkehrhaltung. Davon ausgehend, wäre die Antwort auf die Frage „Ist die Asana Skorpion (Vrischikasana) zu schwierig für Jugendliche?“ wohl „Ja, sie ist zu schwierig!“ Aber dennoch nutze ich sehr oft solche fortgeschrittenen Asana in meinen Yogastunden mit Jugendlichen. Wichtig ist hierbei aber, dass es mir dabei nicht darum geht, dass ich die Asana perfekt vorführe und die Jugendlichen die Asana perfekt nachmachen. Wenn ich solche fortgeschrittenen Asana in die Yogastunde integriere oder eine ganze Yogastunde um eine solche Asana herum gestalte, geht es mir um ganz andere Punkte, die ich damit erreichen will.

  • Fortgeschrittene Asana ermöglichen es mir die Yogastunde für Jugendliche interessant und herausfordernd zu gestalten.
  • Die Jugendlichen schulen mit fortgeschrittenen Asana noch einmal ganz anders ihr Körpergefühl, können ausprobieren, ihre eigenen Grenzen austesten und vielleicht auch die eine oder andere überwinden.
  • Bei fortgeschrittenen Asana können sich die Jugendlichen gegenseitig helfen und in der Asana unterstützen. Der Teamgeist und das Vertrauen ineinander werden gestärkt.

Vielleicht hast auch du bisher fortgeschrittene Asana vermieden, weil du sie selbst nicht perfekt ausführen kannst. Aber das ist auch nicht notwendig, um trotzdem mit diesen Asana zu arbeiten. Gerade fortgeschrittene Asana bieten eine schöne Möglichkeit, um auch einmal hinter die reine Körperhaltung zu schauen und herauszufinden, was diese Asana uns darüber hinaus lehren will. Genau dies tue ich in meiner Stundenbilder-Reihe "Pure Asana" in der ich jeweils eine fortgeschrittene Asana in den Mittelpunkt der Stunden stelle.

Greif dir doch einfach einmal selbst eine fortgeschrittene Asana heraus. Probiere die Körperhaltung aus, spiele mit der Asana und versuch herauszufinden, was die Asana ausmacht und was sie uns neben der reinen Körperhaltung lehren will. Und denke immer daran:

Der Weg ist das Ziel!

~ Konfuzius

Kinderyogastunde Probleme

Bilderquelle: © knape 172324825 iStockPhoto.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.