Für mich persönlich ist nicht nur die Durchführung einer Kinderyogastunde mit viel Leidenschaft verbunden, sondern auch die Vorbereitung einer solchen Stunde. Das Vorbereiten von Kinderyogastunden ist für mich Magie pur! Ich suche mir ein bestimmtes Thema aus, recherchiere dazu, lerne dabei meist selbst viele neue Dinge, betrachte das Thema mit den Augen eines Kindes, überlege mir altersgerechte Ansätze. Stück für Stück fügen sich die Einzelteile dann zum Schluss zu einem harmonischen Ganzen zusammen und lassen eine spannende und bunte Yogastunde entstehen, die die Augen der Kinder zum Leuchten bringt.

Was man dem vorbereiteten Stundenkonzept am Ende meist nicht mehr ansieht, ist der Zeitaufwand der darin steckt und der kann je nach Thema vielleicht ein paar Stunden betragen oder aber auch mehrere Tage. Je nachdem wie dein Alltag aussieht, vielleicht mit eigenen Kindern, einem Vollzeit-Job oder mehreren Kinderyogakursen in der Woche, kann die Stundenvorbereitung schnell zum Stressfaktor werden. Auch bei mir gab es einmal eine Zeit in der das so war! Da standen die nächsten Kinderyogastunden schon vor der Tür, aber mir fehlte die Zeit, die Yogastunden vorzubereiten und am Ende war nicht nur die Stundenvorbereitung stressig, sondern auch die Kinderyogastunde selbst wurde zum Stressfaktor. Vielleicht hast du das auch schon einmal erlebt?

Heute ist das zum Glück anders, denn ich habe mir mittlerweile eine unglaublich umfangreiche Sammlung an tollen Lehr- und Unterrichtsmaterialien geschaffen von der auch du in vielerlei Hinsicht profitieren kannst.

  • Vielleicht denkst du jetzt mit fertigen Stundenbildern oder Kurskonzepten zu arbeiten, fühlt sich irgendwie nicht richtig an.
  • Vielleicht denkst du auch, dass du dadurch in deiner eigenen Kreativität eingeschränkt wirst.
  • Oder vielleicht denkst du, dass du das gerne machen würdest, es dir aber nicht leisten kannst. 

 

Aber genau das Gegenteil ist der Fall!

  • Auch fertige Stundenbilder bieten dir immer Raum, deine eigene Kreativität einzubringen und das ist auch notwendig, denn du bist diejenige, die die Stundenbilder erst einmal zum Leben erwecken muss!
  • Meine Stundenbilder und Kurskonzepte können dich herausfordern, so dass du dich auch an neue, komplexere Themen heranwagst, die du alleine vielleicht nie in Angriff genommen hättest. Kennst du das Sprichwort „Stillstand ist Rückschritt“? Auch als Kinderyogalehrerin ist es unglaublich wichtig sich ständig weiterzuentwickeln!
  • Ganz ohne Stundenvorbereitung geht es auch mit fertigen Stundenbildern natürlich nicht, denn du musst dich mit den Inhalten vertraut machen und sie eventuell auf Besonderheiten deiner Kinderyoga-Gruppe anpassen. Aber dennoch wirst du Woche für Woche wertvolle Zeit sparen, die du an andere Stelle mit Sicherheit sinnvoll gebrauchen kannst.
  • Darüber hinaus sind alle meine Stundenbilder und Kurskonzepte vollgepackt mit Ideen, so dass du mit einem Stundenbild nicht nur eine Yogastunde füllen kannst, sondern ganz leicht auch eine zweite Yogastunde daraus ableiten kannst.
  • Meine Sammlung an Lehr- und Unterrichtsmaterialien ist leider nicht kostenlos zugänglich, da dort unfassbar viel Zeit und Arbeit drin steckt. Du denkst du kannst es dir nicht leisten? Sieh es als Investition in dich selbst und lass dein Geld für dich gewinnbringend arbeiten. Was gibt es besseres als eine Investition in dich selbst? Sei gespannt und achtsam in welcher Form sich der Gewinn dieser Investition bei dir zeigen wird!

Meine vollständige Sammlung an Lehr- und Unterrichtsmaterialien für die Yogastunden mit Kindern und Jugendlichen findest du in der Schatzkammer. Hier kannst du dich online registrieren und erhältst sofort Zugang. Verschaffe dir jetzt mehr Freiraum in deinem Alltag und entwickle dich als Kinderyogalehrerin weiter! Ja, ich will in mich selbst investieren!

 

Nicht alles ist möglich –
aber es ist mehr möglich, als du denkst!

 

Bilderquelle: © nikolarakic 179399418 Fotolia.com